Silvester Paris

Silvester Paris: Silvester 2019 / 2020 in Paris – Silvester nach Paris

Hotel-Suche

Hotels zu Silvester 2019/2020 in Paris

Egal ob Luxushotel an der Champs-Élysée oder Hostel im Künstlerviertel Montmartre – Paris bietet eine große Auswahl an charmanten Unterkünften. Es gibt etwa 1500 Hotels in allen Preisklassen.

Preise
Die Hotelpreise sind etwas höher als in Deutschland: für ein Doppelzimmer in einem einfachen Hotel müssen Sie ca. 60-90 Euro rechnen, ein gehobeneres Hotelzimmer kostet zwischen 90 und 300 Euro. Das Frühstück ist in der Regel nicht im Preis inbegriffen. Auf den Hotelpreis wird noch eine Touristensteuer aufgeschlagen, die je nach Zimmerpreis zwischen 50 Cent und 1,50 Euro pro Nacht beträgt.

Sterne
Seit 2009 werden die Hotels in Frankreich genauso wie in Deutschland in die Kategorien 1-5 Sterne eingeteilt, so dass ein direkter Vergleich der Standards möglich ist.

Lärm
Paris ist eine sehr lebendige Stadt und auch nachts ist auf den Straßen einiges los. Wenn Sie nächtlicher Verkehrslärm beim Schlafen stört, sollten Sie ein Zimmer zur Rückseite buchen, denn Lärmschutzfenster suchen Sie in den meisten Hotels vergeblich.

Zimmerausstattung
In Frankreich sind die Doppelzimmer standardmäßig mit einem französischen Bett ausgestattet. Das ist ein Doppelbett mit einer durchgehenden Matratze und 1,60 m Breite, also deutlich schmaler als die normalen Doppelbetten mit 1,8m – 2m Breite. Für ein größeres Bett oder zwei Einzelbetten müssen Sie einen Aufpreis bezahlen.

Viele Hotels sind in charmanten historischen Gebäuden untergebracht, die teilweise allerdings auch Nachteile mit sich bringen können: Gemeinschäftsbäder, kein Lift, kleine oder hellhörige Zimmer… Achten Sie deswegen genau auf die Angaben in Zimmerbeschreibung und in den Hotelbewertungen der anderen Gäste.

Rechtzeitig reservieren
Paris ist bei Touristen überaus beliebt, deswegen sollten Sie sich so früh wie möglich um ein Hotelzimmer kümmern, mindestens aber 2-3 Wochen vorher. Auf keinen Fall sollten Sie ohne Reservierung nach Paris reisen. Gerade zum Jahreswechsel ist es äußerst schwierig, vor Ort noch ein freies (und bezahlbares) Hotelzimmer zu finden. Helfen kann die Touristeninformation, davor bilden sich aber oft lange Schlangen an zimmersuchenden Touristen.

Späte Ankunft
Da es eine so starke Nachfrage nach Hotelzimmern gibt, kann es passieren, dass ihr Zimmer an jemand anderen vergeben wird, wenn sie zu spät eintreffen. Achten Sie deswegen auf die Check-in-Zeiten, die Ihnen das Hotel bei der Buchung angibt. In der Regel gilt: wenn Sie nach 18 Uhr eintreffen, sollten Sie dies dem Hotel unbedingt mitteilen.
Über die Hotelsuche finden Sie alle verfügbaren Hotelzimmer in Paris mit Beschreibungen, Preisen und Gästebewertungen.

Lage des Hotels

ANZEIGE
Die beliebteste und teuerste Gegend ist die Innenstadt rund um die Seine (Arrondissements 1, 5, 6, 7, 8) und Montmartre (Arrondissement 18). Etwas günstiger sind die ebenfalls zentral gelegen Arrondissements 2 und 3.

Die Hotels in den Außenbezirken sind deutlich billiger als in der Innenstadt, hier bekommen Sie bereits ab ca. 30 Euro ein Doppelzimmer. Wir empfehlen Ihnen aber, ein zentral gelegenes Hotel zu buchen. Erstens sind viele Vororte soiziale Brennpunkte, in denen man sich im Dunkeln besser nicht aufhalten sollte. Zudem ist Paris zusammen mit seinen Vororten mehr als dreimal so groß wie Berlin, von einem Hotel im Randbezirk müssen Sie also eine lange Pendelzeit einplanen. Und mit dem Nachhausekommen nach der Silvesterparty kann es auch schwierig werden. Am Besten buchen Sie ein Hotel innerhalb der Metro-Zonen 1-2.

Anreise zum Hotel

In Paris kann man sich sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegen, am Besten mit der Métro. Zudem gibt es neben diversen Bus- und Straßenbahnlinien noch Regionalzüge: die Linien RER A bis RER E fahren innerhalb des Stadtgebietes, die Translinien 1-8 verbinden die Vororte mit dem Zentrum.

Die Pariser U-Bahn, die Métro, ist hervorragend ausgebaut und verfügt über eine hohe Netzdichte. Im Schnitt findet sich alle 500 m eine Métro-Haltestelle, so dass Sie problemlos alle Zielorte Ihrer Wahl ansteuern können. Fahrpläne gibt es nicht, denn die Linien fahren sowieso im Minutentakt von 5.00 Uhr morgens bis 1.00 Uhr. Nachtlinien gibt es nur am Wochenende bzw. an Feiertagen. An Silvester kann die Metro kostenlos genutzt werden.

Sehenswert sind die vielen Stationseingänge der Métro, die aus verflochtenen Eisenträgern im Jugendstil gestaltet sind – 86 davon sind noch erhalten.

Taxi in Paris

ANZEIGE
Taxifahren ist in Paris überraschenderweise deutlich günstiger als in Deutschland.
Die wichtigste Regel: Fahrgäste sitzen immer hinten, der Beifahrersitz bleibt aus Sicherheitsgründen für den Fahrer leer. Deswegen finden auch nur drei Personen Platz. Wer zu viert fahren will, kann versuchen, den Fahrer mit einem großzügigen Trinkgeld zu überreden.
Grundsätzlich gibt man Taxifahrern ein Trinkgeld in Höhe von 10-15%. Daran sollten Sie sich halten, denn Pariser Taxifahrer verdienen nur wenig und werden teilweise auch sehr ungehalten, wenn man kein Trinkgeld gibt. In vielen Taxis kann man ab einem bestimmten Mindestbetrag (in der Regel zwischen 8 und 15 Euro) mit Kreditkarte bezahlen.

Taxis bekommen Sie an den ausgewiesenen Taxiständen oder Sie winken sich eins heran. Freie Taxis erkennen Sie am weißen Licht auf dem Dach, bei orangenem Licht ist das Taxi besetzt.
Ein Taxi telefonisch zu bestellen, klappt nicht immer. Oft muss man sehr lange warten, manchmal kommt auch gar keins. Zudem muss man bei telefonischer Bestellung auch die Anfahrt bezahlen. Am Besten Sie gehen zum nächstgelegenen Taxistand. Wer trotzdem eins bestellen möchte, hat folgende Anbieter zur Auswahl:

 

Silvester Paris: Silvester 2019 / 2020 in Paris - Silvester nach Paris

Nicht nach Paris? Dann vielleicht nach:
Amsterdam, Berlin, Hamburg, London, Prag, Barcelona, Budapest, Kopenhagen, Madrid, Mallorca, Moskau, Rom, Venedig, Warschau oder Wien?

Noch mehr Urlaubsziele zu Silvester finden Sie auf silvester-urlaub.info